SPLA-Lizenzierung für Microsoft Produkte

Kerstin Koob/ Oktober 1, 2013/ Lizenz

Seit Oktober 2013 gehört die sysadvisor zum Kreis der IT-Dienstleister, die direkt für ihre Kunden SPLA-Lizenzierungen für Microsoft-Produkte durchführen darf.

Ein Grund, uns kurz mit dem Punkt SPLA-Lizenzen zu beschäftigen, den was sind SPLA-Lizenzen und wieso erwirtschaften damit Unternehmen Vorteile? Fragen, die zu diesem Thema immer wieder gestellt werden. Im Grunde ist die SPLA-Lizenz nichts anderes als eine monatliche Pauschale pro Benutzer an Microsoft. Mit anderen Worten, Sie wollen einen SQL-Server einsetzen an dem fünf Mitarbeiter beschäftigt sind? Dann können Sie fünf Benutzerlizenzen erwerben, die Sie monatlich bezahlen. Dies klingt erstmal wenig interessant, kaufen Sie sich heute einen SQL-Server gleich komplett sparen Sie sich schließlich die Laufgebühren über die gesamte Einsatzzeit.

Aber Sie kaufen einen SQL-Server auch nicht für wenig Geld, der schon mit ein paar Hundert bis Tausend Euro zu Buche schlagen kann, gerade wenn neue Wege beschritten werden, ist manchmal die Erstanschaffung das Haupthinderniss innerhalb der IT. Hohe Investitionskosten können dann durchaus gute Ideen und Lösungsansätze zunichte machen. Hier springt bereits die SPLA-Lizenz ein, Sie kaufen nur das was Sie brauchen, solange Sie es brauchen. Ein Projekt der einen SQL-Server erfordert wird nach 6 Monaten abgeschlossen oder gänzlich beendet. Die Kosten enden hier, der Vollerwerb dagegen befindet sich weiterhin in Ihren Büchern. Totes Kapital also.

Neben SQL-Servern oder ganzen Microsoft Windows Servern stehen auch andere Produkte im SPLA bereit, wie z. Bsp. Microsoft Office. Ein Produkt was alle Jahre wieder auf einen neuen Revisionsstand gehoben wird, neue Features die reizen und faszinieren und die die eigene Arbeit leichter machen können. Bei 20 Mitarbeitern aber jedes 2. Jahr eine neue Office-Version für über 100 Euro zu kaufen? Das geht schnell ins Geld und wenn sich die neue Software doch nicht als der große Zugewinn herausstellt? Dann haben Sie wieder Kapital gebunden. Auch hier agiert SPLA ganz elegant, Sie zahlen so oder so die monatliche Gebühr für Ihre Mitarbeiter, entsprechend können Sie auch auf eine neuere Version von Office aufspringen, es kostet nichts zusätzlich.

Solange Sie im SPLA-Modus arbeiten, solange können Sie also alle Produkte von Microsoft, die dem SPLA unterliegen, ohne Mehraufwand upgraden. Dynamisch zu Ihrer Firmenentwicklung können Sie pro Monat Lizenzen zusätzlich erwerben oder auch wieder entfernen lassen. SPLA passt sich Ihren Bedürfnissen an.

Wenn Sie mehr zu dem Thema SPLA-Lizenzierung wissen möchten, kontaktieren Sie uns einfach, wir beraten Sie gerne.